Berufl. Schule W3

Aufgabe

Neubau eines Schul- und Verwaltungsbaus zur Zentralisierung des Schulstandortes Berufliche Schule Niendorf W3. Raumprogramm: Produktions- und Lehrküche, behindertengerechter Aufzug, Pausenmehrzweckhalle mit Bühne, Schulverwaltung, Beratungsräume, allgemeine Klassenräume, naturwissenschaftliche Räume, Holzwerkstatt und Kreativbereiche. Barrierefrei.

Bauweise

Drei Geschosse ohne Keller, Massivbauweise mit Verblend- und Schallschutzfassaden, Haupteingang und Pausenmehrzweckhalle als Pfosten-Riegel-Konstruktion, Gebäude 40% unter geltender ENEV 2009.  

Sonstiges

Integration in den Gebäudebestand im laufenden Schulbetrieb.

BauherrStadt Hamburg, Behörde für Schule und Berufsbildung
Bauzeit3 Monate mit Fertigstellung im Oktober 2009
Nutzfläche3.200 qm NF
Volumen15.000 cbm BRI